2. Ingeborg-Flachmann-Preis

Zum Saisonschluss der Lesebühne Lesestoff & Schnaps am 4. Juli,
wird St. Pölten zum Bauchnabel des österreichischen Literaturgeschehens
oder zur zweiten Brustwarze.

Am 4.Juli vergeben wir den 2.Ingeborg-Flachmann-Preis
(der niedrigst dotierte Literaturpreis Österreichs)

Ablauf 2. Ingeborg-Flachmann-Preis

19:30 Einlass
20:15 Begrüßung
20:30 Start des Wettbewerbs

5 – 10 Minuten Lesezeit pro Teilnehmer

Richtlinien zum Wettbewerb 2018:
Bei den Lesungen um den Ingeborg-Flachmann-Preis sind ausnahmslos deutschsprachige Prosatexte /eigene Texte (vorherige Veröffentlichung egal) mit einer minimalen Lesedauer von 5- und einer maximalen Lesedauer von 10 Minuten zugelassen. Für die Teilnahme ist es NICHT notwendig, von einem Verlag oder einer Literaturzeitschrift schriftlich empfohlen zu werden.
Die Auswahl der Teilnehmer findet ab dem 24 Juni statt, Erstlesende werden bevorzugt.

Bewertet wird durch das Saalpublikum und eine Fachjury, die sich aus Althea Müller (Autorin/Cityflyer), Beate Steiner (NÖN), Ingrid Reichel (Essayistin) und einer Überraschungsgästin zusammensetzt.
Zum Preis, “Die Ingeborg” ist ein praktischer Edelstahl-Flachmann, der mit herrlichem Wachauer Marillenschnaps gefüllt ist.

Für den Publikums-Preis
wird traditionell der letztjährige Bachmann-Preisträger verramscht
Freut euch auf den „Ferdinand-Schmalz“

Einreichungen
bis 24. Juni 2018, 23:59 h
per E-Mail an lesestoffstp@gmail.com

Organisation & Moderation: Marlies Eder

Eintritt frei

2. Ingeborg-Flachmann-Preis

Foto (c) mit freundlicher Unterstützung von Konstantin Mikulitsch ♥ ♥ ♥
mehr feine Arbeiten findet man unter
www.taufner-mikulitsch.at
www.facebook.com/pg/taufnermikulitsch

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
Andi Pianka

Veröffentlicht von

Autor (dutzende Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften & Anthologien), Slammer (seit 2006 an über 240 Slams in A, D, CH, I teilgenommen, davon 34 gewonnen - Stand: Mai 2018), (Mit-)Organisator von kulturellen/literarischen Veranstaltungen (Lesungen, Open Mics etc.), 2008 GIPS-Teilnehmer im Teambewerb, 2010 geladener österreichischer Vertreter bei der "Internationalen Slam! Revue" in Berlin, 2012 Slam-Workshopleiter in Cluj/Rumänien, 8-facher Ö-Slam-Teilnehmer. Gewinner des St.Pöltner "Ingeborg-Flachmann-Preis" 2017.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.