Die Meisterschaften im Poetry Slam starten in die 17. Runde

Im November dieses Jahres findet Europas größtes Literatur-Bühnenfestival in Bielefeld statt: der German International Poetry Slam, kurz GIPS genannt, freut sich erneut, Poeten aus ganz Deutschland, Österreich, Lichtenstein und der Schweiz begrüßen zu dürfen. Diese werden wie gewohnt innerhalb von fünf Minuten selbst geschriebene Texte zum Besten geben, um den Sieg nach Hause zu holen.

Poetry Slam

© Michael Blann/Digital Vision/Thinkstock

Bereits zum 17. Mal vergibt das Publikum bis zu 10 Punkte an die Teilnehmer, die auf einer Bühne ihre Werke mündlich vortragen werden. Grund genug, noch einmal auf den Ablauf und die interessantesten Fakten im Vorfeld einzugehen – für alle diejenigen, die noch nie einen Poetry Slam besucht haben oder nicht mehr genau wissen, was die Meisterschaften im Detail auszeichnet!

Poetry Slam: Daten und Fakten

  1. Das Literatur-Bühnenfestival findet in diesem Jahr vom 6. bis zum 9. November in Bielefeld statt. Es werden insgesamt über 100 Slammer erwartet, die sich noch bis zum 31. März für die Meisterschaften anmelden können. Anschließend werden die Teilnehmer ausgelost und voraussichtlich Mitte Mai darüber informiert, ob sie antreten dürfen oder nicht.
  2. Im Gegensatz zu den üblichen Poetry Slams, die von Einzelvorträgen aus logistischen Gründen dominiert werden, können bei den Meisterschaften in Bielefeld auch mehrere Teams (insgesamt 20) gegeneinander antreten. Sprich, 2 bis 5 Poeten dürfen gleichzeitig die Bühne betreten und ihre Texte dem Publikum vortragen – die Regeln sind jedoch die gleichen wie bei den einzelnen Performances.
  3. Es wird insgesamt drei Gruppen geben, die in Bielefeld gegeneinander antreten werden. Zum einen wären das die Einzelteilnehmer (A) und die Teams (B), zum anderen gibt es auch noch jene Teilnehmer, die 2012 gewonnen haben und in diesem Jahr ihren Titel verteidigen (C) wollen – im Einzel-, Gruppen- und auch U20-Wettbewerb.

Gibt es einen Dresscode?

Wer noch nie einen Poetry Slam besucht hat und nicht sicher ist, wie er sich kleiden muss, um die Meisterschaften zu besuchen (als Teilnehmer oder Zuschauer), dem sei gesagt, dass es keinen speziellen Dresscode gibt. Zieht einfach an, wonach euch ist, ein paar Basics wie Jeanshosen, Tops oder Sneaker, wie sie bei Zalando erhältlich sind, reichen vollkommen aus. Denn an diesem Abend stehen die Stimmen im Vordergrund, nicht die Outfits.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.