persönlicher Poetry-slam Bericht 27.02.2008 RHIZ Wien

ich schick mal gleich wieder vorweg dass es einfach ein geiler abend war und jeder einzelne eindruck sollte niemals vergessen werden, george hat sich glücklicherweise bereit erklärt mit mir die reise zu unternehmen und somit mir und natürlich auch seinem schatz der elli eine geile freude zu machen, wir sind um ca.17.30 in st.lorenzen bei knittelfeld weggefahren, kurz mal raststation und dann ab in die große stadt, brav dem navi folgen und dann waren wir schon am lerchenfelder gürtel und in der nähe vom rhiz und haben einen parkplatz, wie sich herausgestellt hat hat sich das ca. 4,38min dauernte hineinquetschen in die parklücke nicht rendiert weil wir uns schlussendlich auf einem behindertenparkplatz befunden haben aber dank einer freundin mit dem schönen namen “dana” haben wir auch das gemeistert und haben umgeparkt, wir waren um 20:20uhr im rhiz und 5 minuten drauf ist es losgegangen, erstmals die startreihenfolge ziehen und ich hatte die ehre nach der verdammt langen anreise und der ersten wien-city-fahrt als startnummer 1 auf die bühne zu gehen aber es ging alles gut und da von den 5 minuten nach dem text den ich geschrieben gehabt hab noch etwas übrig war hab ich mich entschieden bis zur letzten sekunde freestyle zu slamen und ja es war eine premiere und es war der wahnsinn, es folgten 13 weitere starter mit einem verdammt hohen niveau was ich sagen kann und nach der letzten teilnehmerin stand fest – ich bin im finale, nach der hauptrunde die drittbeste punktezahl und in der pause hieß es mal ruhe bewahren und schaun was ich machen werde – 5 minuten freestyle waren meine entscheidung und nach der 4er final-runde stand fest dass ich unter den 3 besten mit der exakt gleichen punktezahl bin und dann hieß es publikums-battle mit applaus und meine leistung wurde gleich honoriert wie mein mitstreiter ANDI PIANKA und so hieß es noch einmal auf die bühne und 3 minuten slamen um schlussendlich einen sieger feststellen zu können doch den slammastern diana köhle und mieze medusa gelang dieses kunststück an diesem abend nicht und es gab 2 sieger und ich war dabei – ja ich hab meinen ersten slam gewonnen – respekt und anerkennung an alle meine mitstreiter – respekt an alle zuhörer und applaudierenden menschen – es war mir eine EHRE

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.