Wortwale im Netz – Österreichs erster Online Slam auf lautfeuer.at

Ab dem 27. April 2014 lädt das junge Wiener Kreativ-Kollektiv „lautfeuer.“ zum ersten österreichischen Online Poetry Slam ein.

Unter dem Namen „Wortwale im Netz“ wird allen Slambegeisterten und jenen, die es noch werden wollen passend zum Sommerbeginn erhellende Bühnenliteratur kredenzt. Über neun regelmäßige Wiener Poetry Slams im März qualifizierte sich die Créme de la créme der „Slam Szene“ Österreichs, welche dann ab Mai auf www.lautfeuer.at gegeneinander antritt.

Der offizielle Wettbewerb beginnt am 4. Mai. Die erste Runde erfolgt in drei Gruppen (Vorrunden) zu je drei Slam PoetInnen. Die drei Vorrunden werden nacheinander sowohl auf der lautfeuer.-Homepage als auch auf Facebook zu sehen sein.
Jede Vorrunde steht eine Woche lang online, während der gevotet werden kann, wer in das Finale der besten Drei kommen soll.
Im Finale, ab 15. Juni, wird anhand des gleichen Systems ermittelt, wer Wiens beliebteste/-r Slam PoetIn wird.

Das ganze Projekt basiert in erster Linie auf der offiziellen Homepage und einem eigenen Votingsystem. Darüber hinaus werden die Videos unter freiem Himmel und an ausgesuchten Orten gedreht, um das einzigartige Stadtbild Wiens einzufangen und als unnachahmbare Kulisse zu nutzen.
Langfristig soll damit ein jährlicher Online Poetry Slam etabliert werden, der Hoch- und Subkultur, Wien und ganz Österreich vereint.
Ganz traditionell startet das Event mit einem literarischen Vorgeschmack, einem sogenannten „Opferlamm“, welches bereits ab dem 27. April zu sehen sein wird und außerhalb der Konkurrenz steht. Ein eben solches zweites Opferlamm wird abermals vor dem Finale ausgestrahlt.

lautfeuer. wünscht viel Vergnügen!

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
Jonas Scheiner

Veröffentlicht von

Seit Ende 2012 auf Slam Bühnen in Deutschland und Österreich. Slam Master des Blitzdichtgewitter Jazz Slam, Wien. (Mit-)Gründer der Bilder_Bücher_Bühne, Wien.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.